de:Content Service & Zubehör:technik-lexikon-index:E:Elektrohydraulische Servolenkung 2019.0.17.0 DE/DE

SEAT Techniklexikon

Alle Details.

E

Elektrohydraulische Servolenkung

Die elektrohydraulische Servolenkung stellt eine Erweiterung der bekannten hydraulischen Servolenkung dar. Der Hauptunterschied besteht in dem Antrieb der Hydraulikpumpe, die den für die Lenkkraftunterstützung nötigen Druck liefert. Bei der elektrohydraulischen Servolenkung treibt ein Elektromotor die Pumpe an, der entsprechend der benötigten Lenkkraftunterstützung angesteuert wird.

Bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten oder im Stand wird die Fördermenge der Hydraulikpumpe für eine große Lenkkraftunterstützung gesteigert. Bei hohen Geschwindigkeiten wird die Drehzahl gesenkt, da die Unterstützung nicht notwendig ist.

Die Vorteile der elektrohydraulischen Servolenkung liegen in der Komfortverbesserung durch eine im Rangierbetrieb leichtgängige, aber bei hohen Geschwindigkeiten straffe Lenkung und in der Kraftstoffersparnis, da die Energieaufnahme bedarfsgerecht erfolgt.