de:Content Service & Zubehör:technik-lexikon-index:S:Spurhalteassistent 2019.0.8.1 DE/DE

SEAT Techniklexikon

Alle Details.

S

Spurhalteassistent

Unbeabsichtigtes Verlassen der Fahrspur ist eine häufige Unfallursache.

Der Spurhalteassistent leistet einen wirksamen Beitrag zur Unfallvermeidung, indem das System in vielen Fahrsituationen mit einem korrigierenden Lenkeingriff das Fahrzeug in der Fahrspur hält. Das Gegenlenken geschieht dabei sehr kontinuierlich und weich und kann jederzeit mit wenig Kraft vom Fahrer „überstimmt" werden.

Selbstverständlich wird der Fahrer durch das System nicht von seiner Verantwortung entbunden, das Fahrzeug bewusst zu fahren.

Der Spurhalteassistent ist für den Einsatz auf gut ausgebauten Landstraßen und Autobahnen konzipiert. Das System ist aktiv, wenn

  • die Fahrspur durch eine Kamera, welche auf Höhe des Innenspiegels verbaut ist, erkannt wird,
  • die Fahrspurgeometrie (Breite und Krümmung) ausreichend ist,
  • das Fahrzeug sich in einer Fahrspur befindet und
  • die Fahrgeschwindigkeit mehr als 65 km/h beträgt.

Die Lenkaktivitäten des Fahrers werden durch den Spurhalteassistent kontinuierlich analysiert. Stellt das System fest, dass sich der Fahrzeugführer durch das System fahren lässt, wird eine Warnung in der Multifunktionsanzeige ausgegeben. Wenn der Fahrer aktiv ein Fahrspurverlassen - mit und ohne Blinken als auch Überholvorgänge auf Landstraßen - durchführt, wird der Lenkeingriff unterdrückt. Sollte das Sichtfeld der Kamera im Betrieb beschlagen, zum Beispiel in einer feuchten Umgebung oder bei nassen Witterungsverhältnissen, schaltet sich eine eigens für den Spurhalteassistent entwickelte Sichtfeldheizung zu. So wird das Sichtfeld schnell vom Beschlag befreit und das Erfassen der Fahrbahnmarkierungen ist gewährleistet.