de:Content Service & Zubehör:technik-lexikon-index:S:Selbstnachstellende Kupplung (SAC) 2019.0.14.0 DE/DE

SEAT Techniklexikon

Alle Details.

S

Selbstnachstellende Kupplung (SAC)

Die selbstnachstellende Kupplung (SAC = Self-adjusting Clutch) wirkt dem stetigen Verschleiß der Kupplungsbeläge auf mechanischem Wege entgegen und sorgt für einen gleichbleibenden Pedalweg, bzw. Druckpunkt. Man spricht aufgrund der Form auch von der Tellerfeder-Kupplung. Sie funktioniert vereinfacht ausgedrückt nach dem Prinzip einer Trommelbremse. Eine Tellerfeder überträgt die Anpresskraft auf die Kupplungsscheibe/-beläge in Richtung Kraftschluss. Dieser Ausrückmechanismus wird durch die hydraulische Kupplungsbetätigung mit selbstnachstellendem Treibschieber gesteuert. Ein Vorratsbehälter sorgt hierbei für die fortwährend zusätzlich benötigte Hydraulikflüssigkeit.

Die selbstnachstellende Kupplung bietet weitere Vorteile. Durch die niedrige Ausrückkraft muss der Fahrer nur geringe Pedalkräfte aufwenden. Außerdem hat die Tellerfeder-Kupplung z. B. aufgrund der Unempfindlichkeit gegenüber hohen Drehzahlen und wenigen Einzelkomponenten eine sehr hohe Lebensdauer.