de:Content Service & Zubehör:technik-lexikon-index:E:Einspritzanlage 2019.0.13.1 DE/DE

SEAT Techniklexikon

Alle Details.

E

Einspritzanlage

Einspritzanlagen sorgen bei Ottomotoren moderner Autos für die Gemischaufbereitung.

Für den Einsatz eines geregelten Katalysators ist eine präzise dosierte, variable Zuteilung des Kraftstoffs zwingend erforderlich. Diese Anforderung erfüllt nur die Einspritzung mit elektronischer Steuerung optimal.

Die Zentraleinspritzung dosiert den Kraftstoff über eine Einspritzdüse für alle Zylinder. Effizienter und wirtschaftlicher ist jedoch die Multipoint-Einspritzung (oder auch "Mehrstelleneinspritzung" genannt).

Hier ist pro Zylinder jeweils eine Einspritzdüse für die Kraftstoffdosierung zuständig. Die Gemischbildung erfolgt meist unmittelbar vor dem Einspritzventil im Saugrohr.

Die elektronisch geregelte Kraftstoffeinspritzung sorgt für eine optimale Gemischbildung in jedem Zylinder. Damit werden die Anforderungen an hohe Motorleistung, günstigen Verbrauch und ein gutes Abgasverhalten des Motors erreicht.

Die Multipoint-Einspritzung, wie sie bei SEAT für alle Benzinmodelle Verwendung findet, erfüllt dieses Ziel durch eine individuelle Gemischbildung pro Zylinder, die eine hohe Laufruhe sowie einen reduzierten Schadstoffausstoß bewirkt.