SEAT wird als erster Automobilhersteller in Europa den interaktiven Sprachassistenten Alexa von Amazon in seine Fahrzeuge integrieren. Dies gab das spanische Unternehmen im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main bekannt. Bis Jahresende wird Alexa in den Modellen SEAT Leon und SEAT Ateca verfügbar sein sowie ab 2018 in den Modellen SEAT Ibiza, SEAT Arona und dem neuen großen SUV. Mit der Integration von Alexa bietet SEAT den Fahrern modernste Konnektivität. Dank seines offenen und konstant wachsenden Systems mit derzeit mehr als 150 Partnern verfügt Alexa über rund 20.000 Funktionen. Die Fähigkeiten des Sprachdienstes werden von Entwicklern fortwährend erweitert und verbessert.

Positionierung als Vorreiter für vernetzte Fahrzeuge

SEAT Fahrer können zukünftig sicher und einfach per Sprachbefehl mit Amazon Alexa kommunizieren, um ihre Zeit im Auto optimal zu nutzen. Dabei ist es unter anderem möglich, persönliche Termine zu verwalten, Lieder zu suchen, interessante Orte zu lokalisieren, Echtzeit-Nachrichten abzurufen oder den nächsten Händler ausfindig zu machen – dies alles stets unter Einhaltung der strengsten Datenschutzbestimmungen. Alexa ist derzeit in zwei Sprachen verfügbar: auf Englisch und auf Deutsch.

„Die Integration von Amazon Alexa in unsere Fahrzeuge verschafft dem digitalen Ökosystem und der Konnektivität von SEAT einen erheblichen Vorsprung und trägt mit Sicherheit dazu bei, dass sich die Marke als Vorreiter für vernetzte Fahrzeuge in Europa positionieren kann“, sagt Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender der SEAT S.A. „Der Trend zur sprachgesteuerten Bedienung wächst kontinuierlich, daher möchten wir unseren Kunden diesen Dienst zur Verfügung stellen.“

„Wir freuen uns, dass wir Alexa in die SEAT Modelle integrieren können“, sagt Ned Curic, Vice President für Alexa von Amazon. „Wir sind davon überzeugt, dass Sprachsteuerung eine Zukunftstechnologie ist, insbesondere bei Fahrzeugen. Durch einfaches Antippen des Lenkrads können SEAT Kunden Alexa anweisen, Musik abzuspielen, die Nachrichten wiederzugeben, ihr vernetztes Zuhause zu steuern und vieles mehr.“ Amazon Alexa ist nicht die einzige Neuheit, die SEAT auf der IAA in Frankfurt am Main vorstellt. Die Automobil-Messe nutzte der spanische Hersteller auch als Bühne für die offizielle Vorstellung der neuesten Modelle.

Weltpremiere und Markteinführung des SEAT Arona

Einer der Höhepunkte der Veranstaltung ist mit Sicherheit die Weltpremiere und Markteinführung des SEAT Arona, der zu einem Einstiegspreis von 15.990 Euro angeboten wird. Nach dem SEAT Ibiza ist der neue kompakte Crossover-SUV das zweite Fahrzeug, das auf Basis der MQB-A0-Plattform gefertigt wird, die SEAT als erstes Unternehmen des Volkswagen Konzerns implementiert hat. Die ersten Einheiten des SEAT Arona, der im vergangenen Juni in Barcelona vor Journalisten erstmals vorgestellt wurde und ausschließlich in der SEAT Heimat Martorell produziert wird, werden Ende November an die Kunden ausgeliefert.

Der SEAT Arona zeichnet sich durch sein besonderes Design, seine Höhe, sein Gewicht, seine kompakten Crossover-Abmessungen sowie seine umfangreichen Personalisierungsmöglichkeiten und die moderne Sicherheits- und Konnektivitätstechnologie aus. Der neueste Zuwachs in der SEAT Familie ist Teil der bisher größten Produktoffensive in der Geschichte des Unternehmens, die bereits den SEAT Ateca, die Produktaufwertung des SEAT Leon, die fünfte Generation des SEAT Ibiza und den neuen 7-Sitzer-SUV umfasst, der im nächsten Jahr auf den Markt kommen wird.

Digitales Cockpit mit neuen Funktionen

SEAT stellt in Frankfurt am Main zudem ein neues digitales Cockpit vor. Anfang des kommenden Jahres wird es zuerst beim SEAT Leon, dann beim SEAT Ateca und anschließend auch beim SEAT Ibiza und beim SEAT Arona eingeführt. Dank dieses neuen digitalen Cockpits punktet die Instrumentierung nicht nur mit einem modernen und vielseitigen Design, sondern auch mit einem erweiterten Funktionsumfang. Darüber hinaus ist mit dem klangstarken Premium-Soundsystem BeatsAudio™ eine Marke verfügbar, die gleichermaßen Energie, Emotionen und Begeisterung verkörpert und die Art und Weise verändert hat, wie die Menschen Musik hören. Bis zum Jahresende werden auch der SEAT Ateca und der SEAT Leon mit BeatsAudio™ geliefert, während der SEAT Ibiza und der SEAT Arona bereits mit diesem revolutionären Sound System ausgestattet sind.

Das leistungsstärkste Fahrzeug in der Geschichte von SEAT

Neben dem SEAT Arona hat der spanische Automobilhersteller auf der IAA aber auch noch einen weiteren Hingucker zu bieten: den exklusiven SEAT Leon CUPRA R**. Das leistungsstärkste Fahrzeug der Marke wird in einer limitierten Stückzahl von nur 799 Einheiten produziert und ist ab Ende 2017 verfügbar. Das Modell ist mit einem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe (228 kW/310 PS) oder mit DSG-Automatik (221 kW/300 PS)* und Frontantrieb ausgestattet und weist exklusive Karosserie-Details auf: Dazu zählen zum Beispiel die Carbon-Elemente an Front- und Heckspoilern, seitlichen Dekorschürzen sowie am Heckdiffusor. Für besondere Akzente sorgen außerdem Kupferelemente an Türspiegeln, Rädern, Radkästen und am Kühlergrill.

In der fast 20-jährigen Geschichte der CUPRA Reihe wurden zahlreiche Sportwagen entwickelt, die sogar die anspruchsvollsten Fahrer überzeugen konnten. So wurden allein im Jahr 2016 mehr als 9.000 Einheiten des CUPRA verkauft – das machte rund zwei Prozent des Gesamtabsatzes von SEAT aus. In den ersten sieben Monaten 2017 übertraf der Absatz 5.000 Einheiten und wird bis zum Jahresende voraussichtlich sogar 10.500 erreichen.

Willkommen in der „CUPRA World“

Aufgrund dieses Erfolges plant SEAT, den Geist des CUPRA über das Fahrzeug hinauszutragen und eine neue Umgebung speziell für die sportliche Marke zu schaffen. Mit der „CUPRA World“ sollen einzigartige Erfahrungen mit zukünftigen Fahrzeugen, der Vermarktung und Partnerschaften zusammengefasst werden. Dazu wird auch ein spezielles Netz von SEAT Händlern gehören, die für ihre Kunden einen besonderen Bereich bereithalten und Probefahrten mit den Sportwagen anbieten.

„CUPRA steht seit seinen Anfängen für die Evolution und Innovation bei SEAT und stellte stets eine enge Verbundenheit zwischen Rennstrecken und offenen Straßen her“, sagt Wayne Griffiths. Der Vorstand Vertrieb und Marketing der SEAT S.A. macht auch darauf aufmerksam, dass „sich der CUPRA in bestimmten Märkten, wie beispielsweise in Deutschland, großer Beliebtheit erfreut und der dortige Absatz zehn Prozent der weltweit ausgelieferten Leon Modelle ausmacht. Diese Situation ermutigt uns, mit dem CUPRA eine neue Stufe zu erklimmen“.

Komprimiertes Erdgas für den neuen SEAT Ibiza

Ein weiteres wichtiges Element am SEAT Stand auf der IAA ist der SEAT Ibiza 1.0 TGI**. Damit führt der spanische Hersteller ein drittes Erdgasmodell ein. Bisher hat die Marke bereits einen SEAT Leon* und einen SEAT Mii* im Angebot, die mit diesem Kraftstoff fahren. Mit dem neuen SEAT Ibiza 1.0 TGI stellt das Unternehmen erneut seine nachdrückliche Verpflichtung unter Beweis, die Verwendung von komprimiertem Erdgas (CNG) als saubere und effiziente Kraftstoffalternative voranzutreiben.

CNG kombiniert das Beste zweier Welten – Diesel und Benzin –, da im Vergleich mit Dieselmotoren 85 Prozent weniger Stickoxid ausgestoßen werden. Gleichzeitig werden CO2-Emissionen im Vergleich zu Benzinmotoren um 25 Prozent verringert und Feinstaubemissionen nahezu komplett vermieden.

Der SEAT Ibiza 1.0 TGI ist mit drei Kraftstofftanks verfügbar – einen für Benzin und zwei für CNG – die zusammen eine Reichweite von 1.200 Kilometer (390 mit CNG) bei einem CO2-Ausstoß von nur 88 g/km im CNG-Modus erreichen. Auch der SEAT Arona wird ab 2018 in einer TGI-Ausführung verfügbar sein.