Barcelona, 16.11.2016 - Vergangenen Dienstag wurde der SEAT Ateca Smart City vorgestellt. Die neue Innovation von SEAT verbindet den SEAT Ateca per Smart City Konnektivität mit seinem Umfeld und misst über Sensoren Informationen der Umgebung. Diese werden dann über die Parkfinder App anderen Benutzern zur Verfügung gestellt. Entwickelt wurde die App gemeinsam von SEAT und CARNET, dem Innovations- und Forschungsnetzwerk in Barcelona.

Dank einem Abkommen mit der Stadt Barcelona und Cellnex Telecom werden dann die ermittelten Informationen über freie Parkplätze auf der Barcelona iCity Seite veröffentlicht. Gleichzeitig werden die Informationen an die Parkfinder App übertragen, über die Autofahrer eine Übersicht sämtlicher registrierter Parkplätze der Umgebung auf einer Karte erhalten.

Drei verschiedene Fahrprofile dabei stehen zur Konfiguration bereit: Umgebung Zuhause und Umgebung Arbeit. Eine weitere Option kann frei gewählt werden. Jedes Profil speichert Präferenzen bezüglich Entfernung, Kosten und der Wahrscheinlichkeit, rasch einen Parkplatz zu finden.

Zusätzlich beinhaltet die App die „Find My Car“ Funktion, die den Standort eines geparkten Fahrzeuges anzeigt. Über die „Restliche Streckenführung“ Option wird der verbleibende Fußweg vom momentanen Standort zum gewünschten Ziel berechnet.

Vom 15.-17.11. konnten Besucher des Smart City Weltkongresses in Barcelona dieses vielversprechende Konzept mit dem SEAT Ateca erleben. SEAT Digitalvorstand Fabian Simmer meint dazu „Knapp 30% des Verkehrs in europäischen Großstädten besteht allein schon aus Fahrern, die auf der Suche nach freien Parkplätzen sind. Mit dem SEAT Ateca Smart City Car und der Parkfinder App erhält man die optimale und zeitsparende Route zum nächsten Parkplatz. Ein weiterer Vorteil ist der damit verbundene Rückgang von Emissionen, Geräuschbelästigung und der Belastung im Stadtverkehr.“

Am SEAT Messestand drehte sich dieses Jahr alles um das SEAT Konzept Easy Mobility. Dabei geht es darum, effiziente Lösungen für Autofahrer in Großstädten zu finden, die ihnen das Leben einfacher machen. SEAT stellte zudem seine neuesten Technologieinnovationen im Smart City Bereich vor. Neben dem Auftritt des SEAT Ateca auf dem Smart City Kongress, den SEAT als globaler Partner sponsert, präsentierte SEAT seine Digitale Sharing App, die über Peer-to-Peer Sharing oder Share Economy funktioniert. Die App ist dabei eine Art digitaler Schlüssel, der einem den Zugang zum Carsharing ermöglicht, und kann für private oder gewerbliche Zwecke genutzt werden.

Intelligente Mobilitätslösungen – Luca de Meo und Carlo Ratti im Dialog

Am ersten Tag des Kongresses fand eine Podiumsdiskussion zwischen Unternehmensvorstand Luca de Meo und dem italienischen Architekten, Ingenieur und Leiter der „Senseable City Labs“ am MIT (Massachusetts Institute of Technology) statt. Unter dem Titel „Die Zukunft der urbanen Mobilität“ thematisierten beide die Herausforderungen der Entwicklung einer Mobilität der Zukunft. Dabei erinnerten beide daran, den Einfluss der Share Economy zu berücksichtigen, die momentan großen Anklang bei Konsumenten findet. 

Mit der Teilnahme an einem internationalen Smart City Event dieser Größenordnung demonstriert SEAT seinen Wunsch, neue Mobilitätslösungen zu entwickeln, die mithilfe verbundener Fahrzeuge das Fahrerlebnis neu definieren und vereinfachen. In Zeiten des ständigen Wandels, den die Automobilbranche momentan und auch in absehbarer Zukunft erleben wird, strebt SEAT eine führende Rolle im Bereich der Konnektivität und Digitalisierung an. Um optimal auf Herausforderungen, wie urbane Infrastruktur, Verkehrssysteme und Fahrzeuge in Großstädten vorbereitet zu sein, wird künftig ein noch größerer Schwerpunkt auf die Entwicklung von Neugeschäft gelegt werden.