• SEAT feiert das beste erste Quartal seiner Unternehmensgeschichte
  • Die spanische Marke wächst in Deutschland weiterhin zweistellig
  • Der Marktanteil im März lag hierzulande bei starken 3,6 Prozent

Das nächste Kapitel in der Erfolgsgeschichte von SEAT ist geschrieben: Mit weltweit 62.500 verkauften Fahrzeugen allein im März und 151.400 im ersten Quartal feiert der spanische Automobilhersteller zwei weitere Allzeit-Rekorde. Auch auf dem deutschen Markt wächst SEAT ungebremst. Knapp 30.000 Neuzulassungen in den ersten drei Monaten bedeuten ein Plus von 10,7 Prozent und somit ein zweistelliges Wachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Allein im März gab es in Deutschland 12.451 SEAT Neuzulassungen – ein Plus von 8,4 Prozent im Vergleich zum März 2018 und eine positive Entwicklung gegen den Trend. Denn der Automobilmarkt war im vergangenen Monat hierzulande mit einem Minus von 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat rückläufig. Entsprechend stieg auch der Marktanteil der spanischen Marke auf starke 3,6 Prozent.

„Die Zahlen stimmen überaus positiv und machen uns alle sehr stolz.“

In den ersten drei Monaten gab es in Deutschland bereits 29.769 Neuzulassungen (+10,7 Prozent). Zum Vergleich: Der Gesamtmarkt wuchs im ersten Quartal nur um 0,2 Prozent. Mit einem Marktanteil von 3,4 Prozent im bisherigen Jahresverlauf belegt SEAT in Deutschland weiterhin den starken neunten Platz und bleibt damit unter den Top 10 der beliebtesten Hersteller hierzulande.

„Es ist sicherlich zu früh, nach dem ersten Quartal bereits von einem weiteren Rekordjahr zu sprechen“, sagt Bernhard Bauer, Geschäftsführer der SEAT Deutschland GmbH. „Aber die Zahlen stimmen wirklich überaus positiv und machen uns alle sehr stolz. Ich freue mich auf die kommenden Monate und bin davon überzeugt, dass wir mit unserem super Team und unserer erstklassigen Modellpalette weitere Erfolge feiern werden. Mein Dank geht an alle Beteiligten dieses enormen Aufschwungs.“

Auch die Marke CUPRA hat einen großen Anteil an dem Aufschwung

Auch auf zahlreichen anderen Märkten geht es für SEAT steil bergauf, sodass der spanische Hersteller weltweit das beste erste Quartal seiner Unternehmensgeschichte feiert: 151.400 ausgelieferte Fahrzeuge bedeuten ein Wachstum von 8,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (139.200). Die 62.500 verkauften Einheiten allein im März stellen ein Plus von 3,5 Prozent im Vergleich zum März 2018 dar (60.400) und das beste Ergebnis für einen einzelnen Monat in der Geschichte der Marke.

Einen großen Anteil an dem ungebrochenen Aufschwung hat auch die Marke CUPRA, deren Ergebnisse in die Zahlen von SEAT mit einfließen: Im ersten Quartal verkaufte die Performance-Marke – vor allem dank des CUPRA Ateca – 6.000 Fahrzeuge und damit 115,7 Prozent mehr als vor einem Jahr.

„Mit einer vielseitigen neuen Produktpalette konnten wir im ersten Quartal erneut Rekorde brechen“, sagt Wayne Griffiths, SEAT Vorstand für Vertrieb und Marketing und CEO von CUPRA. „Der neue SEAT Tarraco wird unseren weltweiten Umsatz steigern, was uns zuversichtlich für das weitere Jahr macht. Darüber hinaus ermutigen uns die außergewöhnlichen Ergebnisse von CUPRA, die Präsenz der Marke in Europa und in strategischen Regionen wie Nordafrika und Lateinamerika weiter auszubauen.“

CUPRA Ateca: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,4 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 168 g/km; CO2-Effizienzklasse: D*

Weltweites Wachstum – auch in Großbritannien, Mexiko und Algerien

In den ersten drei Monaten des Jahres 2019 führten Deutschland und Großbritannien zusammen mit Algerien den weltweiten Umsatzanstieg von SEAT an. Die wichtigsten Märkte waren Spanien und Deutschland mit knapp 30.000 verkauften Fahrzeugen. Nicht nur in Deutschland, auch in Großbritannien gab es mit 20.600 verkaufen Fahrzeugen (+12,3 Prozent) einen neuen Rekord für das erste Quartal. Darüber hinaus ist Algerien eines der Länder, in denen die Auslieferungen von SEAT im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Jahres 2018 am stärksten gestiegen sind und einen neuen Rekordwert erreichten: 10.000 verkaufte Fahrzeuge (+38,8 Prozent). Fortschritte macht SEAT mit 6.400 verkauften Fahrzeugen auch in Mexiko (+6,2 Prozent).