SEAT startet den Countdown zum Internationalen Pariser Auto Salon, der seine Türen vom 1. bis 16. Oktober für Besucher öffnen wird. Unmittelbar zuvor, während der Pressetage des Events am 29. und 30. September, wird SEAT sein neues und einzigartiges Standkonzept vorstellen, welches ein innovatives Markenerlebnis der ganz besonderen Art verspricht.

Die spanische Marke präsentiert ein neues Standkonzept, das aus zwei verschiedenen Bereichen besteht. In einem interaktiven 4D Amphitheater wird in regelmäßigen Abständen eine Pressekonferenz abgehalten. Außerdem gibt es einen besonderen Auto-Konfigurator, der mit der neuesten BitBrain Technologie arbeitet und nach den Emotionen des Nutzers seinen ganz persönlichen SEAT Ateca konfiguriert. Im zweiten Bereich, der Outdoor stattfindet, errichtet SEAT ein Pressecenter und eine Chill-Out-Lounge, in der Besucher die Marke SEAT neu erleben können.


Das in Barcelona entwickelte Konzept wird in Paris gemeinsame Werte und Qualitäten der Marke SEAT und der Stadt Barcelona, ebenso wie Innovationskraft, Technologie und urbanes Design in den Mittelpunkt rücken.

SEAT möchte den Zugang zu Mobilitätslösungen einfacher gestalten. Diese Entwicklung wird die Zukunftsvision des Unternehmens wie seine Mobilitätskonzepte, Produkte und Dienstleistungen, aber auch Strukturen, Prozesse und Teams stark beeinflussen.

Der Ateca wird als dritte Säule der Marke in Paris eine große Rolle spielen. Der erfolgreiche erste SUV von SEAT geht mit der X-Perience Version, die erstmals in der französischen Hauptstadt vorgestellt wird, noch einen Schritt weiter. Inspiriert durch die mediterrane Kultur, zeigt der Ateca sich hier von seiner Offroad Seite und demonstriert zugleich das große Potential, welches in ihm und der Ateca Familie steckt.

Der Pariser Auto Salon findet zeitgleich mit der Konsolidierung der Ergebnisse der größten Produktoffensive in der Geschichte von SEAT statt. SEAT entwickelt sich stetig einer nachhaltigen Profitabilität entgegen. Es wird erwartet, dass das Jahr 2016 mit positiven Gewinnen abgeschlossen wird. Diese Einschätzung kommt nach einem Halbjahresergebnis von 93 Millionen Euro zustande, welches das der vorherigen Periode um 77 Prozent übertrifft. Dem Ateca folgend, wird SEAT drei weitere neue Modelle launchen, inklusive einem SUV Crossover, der in Martorell entwickelt und hergestellt werden wird.