Der SEAT Ateca ist in diesem Sommer das Highlight am Flughafen El Prat in Barcelona. Der Künstler Sergi Ramírez, spezialisiert auf Sandskulpturen, hat eine Replik aus 26 Tonnen Sand erschaffen. Der erste SUV von SEAT, einem der innovativsten seines Segments, kann nun täglich von etwa 100.000 Passagieren am Terminal 1 bewundert werden.

Die Skulptur wurde neben einem echten SEAT Ateca auf einer Fläche mit dem Motto „Created in Barcelona“ aufgestellt, bei dem Besucher neben dem Making-of Video auch eine audiovisuelle Präsentation erleben können. Die Installation kann bis Oktober besucht werden.

SEATs globale Marketingdirektorin Susanne Franz erläutert, dass die Installation perfekt die Verbindung von Kunst und Design aus Barcelona mit einer vergänglichen Skulptur beschreibt. Sie ergänzt, dass Barcelona einen der am höchst frequentierten Flughäfen Europas besitzt und der ideale Ort sei, um den Ateca und SEATs Verbindung zur Stadt darzustellen.

Sergi Ramírez erschafft seit nunmehr 30 Jahren Sandskulpturen. Seine Kreationen haben ihm neben zahlreichen Ehrungen einige Preise, wie den ersten Platz bei den dritten und vierten Editions von Certamen in Gran Canaria, einen zweiten Platz beim Zhoushan International Sand Sculpture Festival in China sowie einen dritten Platz beim Tranum Strand Festival in Dänemark eingebracht.