Martorell, 20.03.2017. Der neue SEAT Ibiza ist die fünfte Generation unseres Bestsellers. Beim Genfer Autosalon, einem der wichtigsten Events der Automobilindustrie, war er die große Attraktion auf dem SEAT Messestand. Wir haben einiges unternommen, um den neuen Ibiza pünktlich der Weltöffentlichkeit zu präsentieren. Alles war streng geheim – bis zum großen Moment auf der internationalen Bühne. Neugierig, wie wir den neuen SEAT Ibiza für den Genfer Autosalon 2017 fit gemacht haben?

600 Umdrehungen pro Tag - im Mittelpunkt des Interesses: Der neue SEAT Ibiza wurde auf einer drehbaren Plattform im Zentrum des Messestands präsentiert. 600 Umdrehungen pro Tag sorgten dafür, dass er sich immer von seiner besten Seite zeigen konnte.  

Ein strahlendes Statement – im Licht von 200 Scheinwerfern: Der SEAT Messestand in Genf wurde mit insgesamt 200 Scheinwerfern in Szene gesetzt. So konnte sich das markante Design des neuen SEAT Ibiza mit den scharfen Konturen im besten Licht zeigen.

11 Stars auf dem Spielfeld - und je ein Ersatzspieler auf der Bank: Sicher ist sicher. Zusätzlich zu den 11 gezeigten Fahrzeugen wurde je ein Ersatz-Fahrzeug mitgeführt. Für kleinere Notfälle war auch immer ein Experten-Team mit Ersatzteilen und -lacken am Stand.

Bei jedem Auto wurden die Oberflächen aufs Genaueste geprüft.

Millimetergenaue Präzision: 36 Stunden vor der Eröffnung des Events begannen Teams aus der Produktion und dem Qualitätsmanagement, die Fahrzeuge zu platzieren. Dieser Einsatz wurde bereits Monate vorher am Computer in 3D vorbereitet. Abschließend wurden die Reifen sogar per Hand justiert, um die Logos in die perfekte Position zu bringen.

360° Perfektion: Selbst das Management wurde eingebunden, um die Fahrzeuge für die Präsentation perfekt vorzubereiten. Lack und Interieur wurden genauestens in Augenschein genommen und – wo notwendig – noch einmal polierende Hand angelegt.

Zu Lande, zu Wasser und in der Luft: Die 11 Ausstellungsmodelle wurden unter speziellen Staubschutzhüllen über 800 Straßenkilometer von Martorell nach Genf gefahren. Finden Events dieser Größenordnung in Übersee statt, lassen wir unsere Fahrzeuge auch per Flugzeug oder Schiff zum Zielort transportieren.

Ein versiegelter Umschlag für höchste Geheimhaltung: Eine durch Schlösser gesicherte Umhüllung, ergänzt durch ein klassisches Wachssiegel, sorgte für höchste Sicherheit zur Geheimhaltung der neuen Modelle. Zur Absicherung der Weltpremiere wurden auch die Autoschlüssel getrennt von den Modellen in einem versiegelten Umschlag verschickt.

Jeden Tag 12 km im Einsatz: Trubel und Hektik enden nicht mit der Eröffnung einer lange geplanten Messe. Unsere Kollegen in Genf sind dafür der beste Beweis: Jeden Tag liefen sie 12 km für Ihre Kunden und Interessenten – ohne dabei den SEAT Messestand zu verlassen.