de:Content Service & Zubehör:technik-lexikon-index:S:Seitenairbag 2019.0.17.0 DE/DE

SEAT Techniklexikon

Alle Details.

S

Seitenairbag

Mit einem Anteil von rund 20 Prozent bilden seitliche Kollisionen die nach Frontalkollisionen zweithäufigste Unfallart.

Seitenairbags schützen Oberkörper und Kopf. Sie unterstützen die Wirkung aller konstruktiven Maßnahmen, die zum Schutz der Insassen gegen einen seitlichen Aufprall im Karosseriebereich eingearbeitet sind.

Für Fahrer und Beifahrer befinden sich die Seitenairbags meist in den Rückenlehnen der Vordersitze und somit stets in der richtigen Position, um den Oberkörper zu schützen. Für die Fondpassagiere sind die Seitenairbags häufig in den Türverkleidungen untergebracht.

Da ein Pkw im Seitenbereich über geringe Deformationszonen verfügt und der Abstand zwischen Insassen und Fahrzeugtür gering ist, bleiben bei der Seitenkollision für Erkennung, Aktivierung und Aufblasen wesentlich weniger Zeit als bei Frontairbags.

Der Kopf-Thorax-Seitenairbag für Fahrer und Beifahrer wird für viele SEAT Modelle angeboten und schützt die Insassen zusätzlich bei einem entsprechenden seitlichen Aufprall vom Kopf bis zum Rippenbereich.