de:Modelle:Mii Electric:Bereit, wenn du es bist: SEAT Mii electric 2019.0.17.0 DE/DE

Elektromobilität

Vorteile vs. Vorurteile.

Null Emissionen, maximale Effizienz, niedrige Kosten: Die Elektrifizierung ist ein richtiger Schritt in die Zukunft der Mobilität, die viele Vorteile mit sich bringt. Für dich genauso wie für deine Umwelt.

Reichweite und Laden

Einfach Energie tanken.

Mit einer Reichweite von bis zu 260 km3 bringt dich der SEAT Mii electric an jedes Ziel. Während du arbeitest oder einkaufst lädst du seine Batterie an einer öffentlichen Ladestation in nur 4 Stunden2 auf 80%.

Mehr erfahren

Batterie

Garantiert sicher.

Die Batterie ist das Herz eines Elektroautos. Deshalb bekommst du zur Batterie deines Mii electric eine umfassende Garantie. Sie gilt 8 Jahre lang oder bis zu einer Laufleistung von 160.000 km1.

Leistung und Kosten

Günstig. Nicht nur im Vergleich.

Der neue SEAT Mii electric zeigt, dass Elektromobilität bezahlbar ist. Wenn man die Gesamtbetriebskosten wie Treibstoff und Wartung berücksichtigt, ist ein emissionsfreies Elektrofahrzeug auf Dauer sogar günstiger als ein Verbrenner.

Gut für die Umwelt − und für deinen Geldbeutel

Elektrifizierung für alle.

Von überschaulichen Anschaffungskosten bis hin zu niedrigen Betriebskosten mit weniger Wartungs- und Verbrauchskosten − Elektrofahrzeuge sind attraktiver.

FAQs

Alles, was du wissen musst.

  • Battery Electric Vehicle (BEV) sind Elektroautos, die ausschließlich von einem Elektromotor angetrieben werden.
  • Hybrid Electric Vehicle (HEV) ist ein Hybridfahrzeug, das mit einem Elektro- und Verbrennungsmotor ausgestattet ist und über keine externe Lademöglichkeit verfügt. Der Elektromotor ist nur für kurze Distanzen ausgelegt.
  • Plug-in-Hybrid Electric Vehicle (PHEV) ist auch ein Hybridfahrzeug mit Elektro-und Verbrennungsmotor. Gegenüber dem HEV ist es allerdings zusätzlich mit externer Lademöglichkeit ausgestattet und verfügt über eine größere rein elektrische Reichweite.

Überhaupt nicht. Einfach beim Ankommen den Ladestecker einstecken und beim Wegfahren wieder rausziehen. So einfach ist das.

Elektroautos können prinzipiell mit Wechselstrom (AC = Alternating current) oder mit Gleichstrom (DC = Direct current) geladen werden. AC-Laden stellt die Lösung für das Laden zu Hause dar, während DC-Laden in der Regel an großen öffentlichen Ladestationen zu finden ist, da hier hohe Ladeleistungen vorliegen.

Der Mii electric verfügt in beiden Ausstattungsvarianten serienmäßig über eine Wechselstrom-Ladedose, um ihn zu Hause an der eigenen Wallbox zu laden. Außerdem liegt ein Wechselstrom Ladekabel (Mode 3 Typ 2) bei, um an öffentlichen Wechselstrom-Ladevorrichtungen zu laden. Die maximale Ladeleistung des SEAT Mii electric mit Wechselstrom beträgt 7,2 kW. Das Ladekabel sollte immer im Auto mitgeführt werden, um an öffentlichen Wechselstrom-Ladestationen laden zu können.

DC-Laden ermöglicht hohe Ladeleistungen ab 22 kW aufwärts, das Schnellladen. Schnellade-Vorrichtungen finden sich meist an öffentlichen Autobahnparkplätzen. Insbesondere unterwegs ist diese Variante von großem Vorteil, da so innerhalb kurzer Zeit der Akku geladen werden kann. Die Gleichstrom-Ladekabel sind an den öffentlichen Schnellade-Stationen fest verbaut, das beiliegende Kabel wird nur für den Anschluss an Wechselstrom-Wallboxen benötigt. Die CCS-Ladedose (Combined Charging System) kann beim Mii electric optional bestellt werden.

An Haushaltssteckdosen lässt sich der Mii electric mit dem optionalen Netzkabel mit bis zu 2,3 kW laden. Diese Form des Ladens empfehlen wir nur sehr eingeschränkt und sollte nur eine kurzzeitige, gelegentliche Ladelösung darstellen. Denn gewöhnliche Haushaltssteckdosen sind normalerweise nicht für Dauerlasten ausgelegt und aufgrund der geringen Stromstärke dauert der Ladevorgang sehr lange.

Für Europa gibt es zwei Steckertypen die als Standard für Elektroautos gelten.

Typ 2: Der dreiphasige Stecker ist der Ladestandard bei E-Autos. Er lädt mit Wechselstrom und wird an den meisten öffentlichen und privaten Ladestationen verwendet. Der Typ 2 Stecker, um Zuhause an deiner Wallbox oder an einer öffentlichen AC-Ladestation zu laden, ist serienmäßig bei deinem Mii electric verbaut.

Combined Charging System (CCS): Die CCS-Stecker ermöglichen das Schnellladen mit Gleichstrom. Schnellladen ermöglicht hohe Ladeleistungen, wodurch sich die Ladezeiten drastisch verkürzen. Dies ist meist an großen öffentlichen Ladestationen verfügbar. Die CCS-Ladedose ist für den Mii electric optional verfügbar.

Da der CCS-Stecker auf dem Typ 2 Stecker aufbaut, können Sie natürlich weiterhin an AC-Ladestationen, wie der eigenen Wallbox zu Hause, laden, auch wenn ihr Mii electric über die optionale CCS-Ladedose verfügt.

Je nachdem, wie du deinen SEAT Mii electric auflädst, dauert der Ladevorgang unterschiedlich lange. An einer Schnellladestation, wie man sie meist an Autobahnraststätten oder –tankstellen findet, mit Gleichstrom und einer hohen Stromstärke (40 kW) kannst du die Batterie deines SEAT Mii electric in einer Stunde zu 80% wieder aufladen. An öffentlichen Wechselstromladestationen (AC-Laden) oder an deiner Wallbox zuhause mit einer geringeren Stromstärke (7,2 kW) dauert das Aufladen bis zu 4 Stunden. Theoretisch kannst du die Batterie auch an einer Haushaltssteckdose laden. Wobei diese normalerweise nicht für Dauerlasten ausgelegt sind und aufgrund der geringen Stromstärke der Ladevorgang sehr lange dauern würde.

Eine Wallbox ist eine Ladestation, die an eine Wand montiert wird. Sie ist ideal für ein einfaches und schnelles Laden deines Mii electric bei dir zuhause. Es gibt unterschiedliche Wallboxen. Dein SEAT Händler hilft dir bei der Auswahl, der für dich passenden Wallbox.

Dein SEAT Partner hat alle Antworten zum Thema Wallbox: von der Auswahl der passenden Wallbox, über die Terminvereinbarung mit einem Fachbetrieb und der Überprüfung deiner Hausanlage durch einen Elektroinstallateur bis hin zu den Kosten und den verschiedenen Installationsmöglichkeiten.

Eine Ladesäule ist meist Teil der Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum wie zum Beispiel an der Straße oder auf Rastplätzen sowie im teilöffentlichen Bereich wie in Hotelgaragen oder auf Firmenparkplätzen. Wandladeboxen, die sogenannten Wallboxen, findet man hingegen eher im privaten Bereich, zum Beispiel in der hauseigenen Garage oder auf Firmenparkplätzen.

 

Ja. Die Zahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte für Elektrofahrzeuge in Deutschland hat sich im letzten Jahr deutlich erhöht und wächst rasant weiter. Ende März 2019 waren es etwa 17.400 Ladestationen, wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in Berlin mitteilte.

Nein. Der Ladevorgang lässt sich durch Unbefugte nicht unterbrechen. Dafür kommt es zu einer elektrischen Verriegelung. Das Kabel kann weder vom Auto, noch von der Ladesäule ungewünscht entfernt werden.

Wasser, Feuchtigkeit und Witterung beeinträchtigen den Ladevorgang nicht, denn die technische Ausstattung ist auf alle Eventualitäten vorbereitet, sodass keine bestimmte Temperatur notwendig ist und Wasser oder Feuchte ohnehin nicht eindringen kann.

Ja. Hier gibt es keinerlei Zugangsbeschränkungen. Die Ladetechnik der Serienmodelle ist sicher, so dass eine Beschädigung der Batterie unmöglich ist. Außerdem geben moderne Lithium-Ionen-Batterien keinerlei Gase ab.

Ja, wir können in Deutschland ausreichend Strom produzieren, um Elektromobilität für die breite Masse zu sichern. Ein Rechenbeispiel: Ziel der deutschen Bundesregierung sind eine Million Elektroautos in Deutschland bis 2020. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 20 kWh pro 100 km und einer Fahrleistung von 12.000 Kilometer pro Jahr ergibt sich daraus ein zusätzlicher Strombedarf von 2.400.000.000 kWh bzw. 2,4 Terawattstunden (TWh). Die Jahresstromproduktion in Deutschland lag 2017 bei 654 TWh, sodass der Strombedarf lediglich um 0,35% steigen würde.

Die Ladeinfrastruktur ist seitens der Energieversorger mit einem intelligenten Lastenmanagement ausgestattet. Dabei legt der Verantwortliche die maximale Stromstärke fest, die für das Aufladen von Elektroautos zur Verfügung gestellt wird. So werden Lastspitzen und somit zusätzliche Kosten vermieden.

Das Auto bleibt liegen, genau wie ein Auto mit Verbrennungsmotor. Du solltest als Fahrer generell auf die verbleibende Reichweite achten.

Wenn Elektroautos stehen – an der Ampel oder im Stau –, verbrauchen sie fast keine Energie.

Grundsätzlich benötigt jeder Antrieb mehr Energie, wenn das Fahrzeug extremen Wetterbedingungen ausgesetzt ist. Auch ein Elektromotor konsumiert im Winter mehr Energie, so dass die Reichweite sinken kann.

Ein E-Auto steht einem Fahrzeug mit einem Verbrennungsmotor in Sachen Sicherheit in nichts nach. Sollte es zu einem Unfall kommen, wird der Batteriestrom umgehend automatisch abgeschaltet.

 

Die laufenden Kosten sind bei Elektrofahrzeugen dank steuerlicher Vergünstigungen meist geringer als bei vergleichbaren Verbrennern. Zum Beispiel zahlst du bei der Zulassung eines Elektrofahrzeuges bis zum 31.12.2020 ganze 10 Jahre keine KFZ Steuer.  Auch bei den Wartungskosten sparst du eine Menge. Insbesondere die regelmäßigen Aufwendungen für Ölwechsel und Abgasuntersuchung entfallen.

Elektrofahrzeuge benötigen kein Öl. Dies bedeutet keine Ölwechsel und im Gegensatz zu Fahrzeugen mit Benzinmotor auch keine regelmäßigen und oft teuren Wartungen.

Der SEAT Mii electric verfügt über Lithium-Ionen Akkus. Diese kommen primär bei Elektroautos zum Einsatz. SEAT gewährt auf die Batterie des Mii electric 8 Jahre Garantie bei maximal 160.000 km mit 70 % Akkuleistung*.

 

Die Batterien von Elektrofahrzeugen (und Hybridfahrzeugen) können recycelt werden. Es handelt sich um Lithium-Ionen-Akkus, die sich ebenso wiederverwerten lassen wie Akkus von Laptops oder Smartphones.

Obwohl das Elektrokennzeichen eindeutig auf ein emissionsfreies Auto hinweist, bist du als Besitzer eines Elektroautos trotzdem dazu verpflichtet, eine grüne Umweltplakette anzubringen.

Umweltbonus

Zukunft zahlt sich aus.

Sicher dir bis zu 4.380 € Vorteil4: bestehend aus der SEAT eMobiltäts-Prämie von 2.380 € und der Förderung der Bundesregierung von 2.000 €4a für neue Elektrofahrzeuge. Mehr Informationen findest du auf der Homepage des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (www.bafa.de).

SEAT Mii electric: Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 12,9; CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse: A+*

Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Die aufgeführten Ausstattungen sind abhängig von Modell sowie Modellvariante erhältlich.
 

 ¹ Batteriegarantie 8 Jahre, maximal 160.000, mit 70% Akkuleistung. Eine Verringerung der Batteriekapazität über die Zeit ist bauteilbedingt und stellt keinen Mangel im Sinne dieser Garantie dar, sofern dieser Wert vor Ablauf der acht Jahre oder 160.000 km, je nachdem, welches der beiden Ereignisse zuerst eintritt, nicht die 70 % der nutzbaren Kapazität unterschreitet. Die Garantie für die Hochvoltbatterien gilt nicht, sofern der Mangel dadurch entstanden ist, dass die Batterie nicht entsprechend der Betriebsanleitung genutzt, behandelt oder gewartet wurde. Dieses gilt insbesondere für das Laden der Batterie.


² An einer öffentlichen Ladestation mit einer Ladeleistung von 7,2 kW.

³ Im WLTP-Testzyklus wurde eine Reichweite von bis zu 260 km bei kombinierten Stadt- und Straßenfahrten.

⁴ Der Vorteil von 4.380 € brutto setzt sich zusammen aus der SEAT eMobilitäts-Prämie von 2.380 € brutto und der staatlichen Förderung in Höhe von 2.000 € brutto⁴a. SEAT eMobilitäts-Prämie: Die SEAT Deutschland GmbH, Max-Planck-Str. 3-5, 64331 Weiterstadt, gewährt eine Prämie in Höhe von 2.380 € brutto beim Kauf eines neuen Mii electric. Verfügbar für Privatkunden und gewerblichen Endkunden. Weitere Informationen erhältst du bei deinem SEAT Partner. Die SEAT eMobilitäts-Prämie ist nicht kombinierbar mit Förderprogramm-Aktionen (mit Ausnahme der Basis Konditionen Leasing und Finanzierung).


⁴ª Die staatliche Förderung besteht aus einer vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Referat 422, Frankfurter Straße 29−35, 65760 Eschborn, www.BAFA.de , gewährten Prämie in Höhe von 2.000 € brutto. Die Auszahlung erfolgt erst nach positivem Bescheid des von dir gestellten Antrags. Die staatliche Förderung endet mit Erschöpfung der bereitgestellten Fördermittel, spätestens am 31.12.2020. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.

* Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO₂-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ findest du unter www.seat.de/ueber-seat/wltp-standard.html.


Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern-Scharnhausen oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Konfigurator

Konfigurator

Kataloge & Preislisten

Kataloge & Preislisten

Händlersuche

Händlersuche

Auf dem Laufenden bleiben

Auf dem Laufenden bleiben