• Weltweites All-Time-High für die ersten fünf Monate des Jahres
  • Fast 230.000 Fahrzeuge verkauft – knapp 50.000 allein im Mai
  • Auch SEAT Deutschland extrem stark: Absatzplus von mehr als 19,3 Prozent
  • SEAT stellt dem weltweiten Händlernetz seine zukünftige Strategie vor

SEAT freut sich über einen weiteren herausragenden Monat, denn im Mai hat der spanische Hersteller einen neuen Absatzrekord aufgestellt: Die weltweiten Auslieferungen der Marke stiegen im vergangenen Monat um 15,5 Prozent auf ein Gesamtvolumen von 49.200 Fahrzeugen (2017: 42.600). Damit wurde sogar die bisherige Höchstmarke aus dem Jahr 2000 (48.400 Fahrzeuge) übertroffen.

Die höchsten Absatzzahlen der Unternehmensgeschichte

Die höchsten Absatzzahlen der Unternehmensgeschichte

Zudem konnte SEAT in den ersten fünf Monaten 2018 ein Rekordvolumen erreichen und auch hier die bisher höchsten Absatzzahlen seiner Unternehmensgeschichte aus dem Jahr 2000 toppen (229.600 Fahrzeuge). Die Marke verkaufte in diesem Zeitraum weltweit 238.500 Fahrzeuge, was einem Plus von 18,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht (201.300).

„Mit unseren Absatzzahlen für den Mai bleiben wir eine der am schnellsten wachsenden Marken Europas. Unser Absatz ging in den wichtigsten europäischen Märkten um mindestens 14 Prozent nach oben, in Italien sogar um 20 Prozent. Wir wachsen weiterhin schneller als erwartet, vor allem dank der Dynamik des neuen SEAT Arona, der sich nach dem SEAT Ibiza, dem SEAT Leon und dem SEAT Ateca als weiterer Verkaufsschlager unserer Marke etabliert hat“, sagt Wayne Griffiths, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei der SEAT S.A. „In der zweiten Jahreshälfte werden mit der neuen WLTP-Homologation neue Herausforderungen auf uns warten, aber wir tun unser Bestes, um unser Umsatzwachstum auch für den Rest des Jahres zu halten.“

„Wir sind sehr zufrieden mit der aktuellen Entwicklung“

SEAT setzt seinen starken Aufwärtstrend auch in diesem Jahr in allen wichtigen Märkten fort. In Deutschland verzeichnete der Absatz ein Plus von mehr als 19,3 Prozent und stieg damit in den ersten fünf Monaten auf 46.100 Fahrzeuge. „Wir sind sehr zufrieden mit der aktuellen Entwicklung und freuen uns, dass unsere positiven Prognosen nun auch eintreffen“, sagt Bernhard Bauer, Geschäftsführer der SEAT Deutschland GmbH.

Auch in den anderen wichtigen Ländern ging es für SEAT wieder deutlich ins Plus – besonders im Heimatland Spanien, wo das Unternehmen von Januar bis Mai 50.400 Fahrzeuge (+14,3 Prozent) verkauft hat. Die beiden meistverkauften Modelle auf dem Markt sind hier der SEAT Leon und der SEAT Ibiza. In Großbritannien wurde mit insgesamt 29.400 verkauften Fahrzeugen wie in Deutschland ein Wachstum von mehr als 19 Prozent erzielt (+19,5 Prozent). Einen steilen Anstieg der Absatzzahlen konnte SEAT auch in Frankreich (12.500; +14,8 Prozent) und Italien (10.700; +22,5 Prozent) verzeichnen.

Algerien ist der Markt mit dem größten Wachstum, was dem vor Ort montierten SEAT Ibiza der neuen Generation zu verdanken ist (10.700 Fahrzeuge; 1.000 von Januar bis Mai 2018). Auch in Ländern wie Österreich (9.800; +25,7 Prozent), Belgien (5.000; +36,5 Prozent), Portugal (4.500; +27,6 Prozent) und den Niederlanden (4.200; +29,8 Prozent) weisen die Absatzzahlen der Marke stetig nach oben.

SEAT stellt dem weltweiten Händlernetz seine Strategie vor

Vom 12. bis 14. Juni findet in Berlin eine internationale Händlerveranstaltung mit 2.400 Teilnehmern statt. SEAT wird in diesem Rahmen seine Strategie und zukünftigen Pläne vorstellen. Die diesjährige Roadmap ist vor allem von der Einführung des neuen SUV für bis zu sieben Passagiere und des CUPRA Ateca im vierten Quartal 2018 geprägt.