Qualität, die überzeugt

Im Jahr 2017 kamen rund 1,3 Millionen neue Importfahrzeuge auf deutsche Straßen – das sind 8,6 Prozent mehr als im Vorjahr. SEAT konnte den Marktanteil in 2017 um rund 12 Prozent ausbauen. Wie jedes Jahr zog die AUTO BILD am Ende des Jahres Bilanz und kürte die besten Importautos in sieben Klassen. Hierbei wurden natürlich alle Modelle einem umfassenden Härtetest unterzogen. Wer in seiner Klasse im AUTO BILD Test überzeugt, erhält den Titel „Bestes Import-Auto“.

So sehen Testsieger aus

Wir freuen uns natürlich sehr, dass SEAT gleich dreifach mit diesem Titel ausgezeichnet wurde. Außerdem konnte er auch mit seiner Antriebsstärke Zeichen setzen.

Der SEAT Ibiza wurde so „Bestes Import-Auto 2017“ in der Kategorie „Kleinwagen“ und überzeugte die Jury vor allem mit seinem modernen Design-Konzept: „So klasse kann ein Kleinwagen aussehen: klar, kantig, modern.“ Der SEAT Ibiza überzeugte darüber hinaus mit erstaunlicher Agilität und optimalem Handling.

Auch der SEAT Ateca schaffte es auf die Bestenliste und sichert sich den Titel „Bestes Import-Auto 2017“ in der Kategorie „Kompakt-SUVs“. Hierbei fielen der Jury vor allem das spritzige Fahrverhalten, der Komfort und die umfangreichen Ausstattungsmöglichkeiten ins Auge.

Der dritte im Bunde, der SEAT Alhambra, gewann ebenfalls den Titel „Bestes Import-Auto 2017“ in der Kategorie „Vans“. Der „spanische Raumriese mit Spatzendurst“ überzeugte mit großem Raumangebot, solider Technik und sparsamer Motorisierung.