Analyse von FOCUS Online und Bähr & Fess Forecasts

SEAT hat drei „absolute Restwertriesen“

Wer sich für ein Modell aus dem Hause SEAT entscheidet, der hat nicht nur unmittelbar Fahrspaß, sondern auch noch in einigen Jahren Grund zur Freude. Das ergab die halbjährlich durchgeführte Restwertanalyse von FOCUS Online und Bähr & Fess Forecasts, einem der führenden Anbieter von Restwertprognosen. Bei den in dieser Woche präsentierten Ergebnissen kam heraus, dass der spanische Automobilhersteller mit dem SEAT Ateca, dem SEAT Leon und dem SEAT Mii gleich über drei „absolute Restwertriesen“ in seiner Modellpalette verfügt.

Die Untersuchung beschäftigte sich mit der Frage, welchen Händlerverkaufspreis  die analysierten Modelle bei einem Kauf im April dieses Jahres (Listenpreis) nach vier Jahren noch haben werden. SEAT schnitt bei der Analyse, die alle aktuell auf dem Markt angebotenen Modelle berücksichtigte, in Bezug auf die geringsten Wertverluste konkret folgendermaßen ab:

Im Segment der mittelgroßen SUV kam der SEAT Ateca 1.0 TSI ECOMOTIVE (Kraftstoffverbrauch, kombiniert: 5,3 l/100 km; CO2-Emission, kombiniert: 120 g/km; CO2-Effizienzklasse B)* auf den starken zweiten Platz. Bei einem Listen-Neupreis von 19.990 Euro erfährt er in vier Jahren einen Wertverlust von nur 9.295 Euro – es bleibt also ein Restwert von 53,5 Prozent des ursprünglichen Preises.

Der SEAT Leon 1.2 TSI (Kraftstoffverbrauch, kombiniert: 5,1 l/100 km; CO2-Emission, kombiniert: 119 g/km; CO2-Effizienzklasse C)* belegte mit einem Wertverlust von nur 7.870 Euro bei einem Neupreis von 14.990 Euro den dritten Platz in der Kompaktklasse. Die gleiche Platzierung schaffte der SEAT Mii 1.0 (Kraftstoffverbrauch, kombiniert: 4,4 l/100 km; CO2-Emission, kombiniert: 102 g/km; CO2-Effizienzklasse C)* in der „Mini-Klasse“: Bei einem Listenpreis von 8.990 Euro beträgt der Händlerverkaufspreis im April 2021 laut der Untersuchung noch 4.360 Euro – der absolute Wertverlust liegt also bei nur 4.630 Euro.

Weitere gute Gründe, die für einen SEAT sprechen

„Es gibt zahlreiche gute Gründe, die beim Neuwagenkauf für einen SEAT sprechen“, sagte Bernhard Bauer, Geschäftsführer von SEAT Deutschland. „Diese erfreulichen Ergebnisse bei der Restwertanalyse liefern auch hinsichtlich einer langfristigen Betrachtung weitere gute Argumente.“

2. Platz bei der Restwertanalyse

Geringer Wertverlust

Finden Sie hier weitere Argumente, die für den SEAT Ateca sprechen.

Zum SEAT Ateca