TECHNIK-LEXIKON

ZUSAMMENSCHIEBBARE
SICHERHEITSLENKSÄULE

Die zusammenschiebbare Sicherheitslenksäule besteht aus mehreren mechanischen Bestandteilen, die im Falle eines Frontalaufpralles dafür sorgen, dass das Lenkrad nicht weiter in den Innenraum und damit in die Gefahrenzone für den Kopf-Thorax-Bereich des Fahrers eindringen kann.

Sie besteht aus einem äußeren und einem innern Mantelrohr, die eine Spindel lagern. Die Lenkwelle ist somit teleskopisch verkürzbar. Dieses Gestänge entkoppelt darüber hinaus durch zusätzliche Gelenke die Lenkradbewegung beim Crash und sorgt dafür, dass der im Lenkrad untergebrachte Airbag die für den Wirkungsgrad best mögliche Position vor dem Fahrer beibehält.

SEAT stattet alle Modelle mit diesem wichtigen Sicherheitsmerkmal serienmäßig aus.