BIO IM BENZIN.

So tanken Sie Kraftstoff E10 richtig.

Der Kraftstoff E10 wurde 2011 eingeführt. Seither stellen immer mehr Autofahrer auf diesen Biokraftstoff um. Damit auch Sie sicher sein können, dass Ihr Fahrzeug mit E10 betankt werden darf, haben wir für Sie einmal die wichtigsten Fakten zusammengestellt.

E10, der Biokraftstoff.

Der Kraftstoff E10 gilt nicht zu Unrecht als Biokraftstoff. Denn dieser wird durch nachwachsende Rohstoffe gewonnen, wodurch die Abhängigkeit von Erdöl reduziert wird. Im Vergleich zu herkömmlichen Kraftstoffen verursachen Biokraftstoffe auch weniger Treibhausgase. Denn der Ethanol-Anteil von E10 darf maximal 10% betragen – das sind fast 32% weniger als bei Benzin.

Welche SEAT Fahrzeuge sind für E10 geeignet?

Die meisten Autos können bedenkenlos mit E10 betankt werden. Allerdings müssen alle Motorteile, die mit dem Kraftstoff in Berührung kommen, so konstruiert sein, dass sie durch den erhöhten Ethanol-Anteil des E10 nicht angegriffen werden. Bei den meisten Fahrzeugen ist dies der Fall. Natürlich berät Sie auch Ihr SEAT Partner zur E10-Verträglichkeit Ihres Fahrzeugs.

Grundsätzlich sind alle aktuellen Neufahrzeuge von SEAT mit Motoren ab 1997 E10-geeignet, außer den folgenden Ausnahmen:

MODELL
VERKAUFSTYP
MOTOR
LAUFZEIT MODELLJAHRE
BEMERKUNG
    MKB
Leistung
(kW)
Hubraum (cm3) von bis    
SEAT Toledo III
5P2 BLR 110 1984 09/04 11/05 2005-2006 FSI
SEAT Leon II
1P1
BLR
110 1984 07/05 11/05 2006
FSI
SEAT Altea
5P1
BLR
110 1984 05/04 11/05 2005-2006
FSI

Hier erhalten Sie weitere Informationen

Weitere Informationen zu E10 erhalten Sie auch auf den Seiten der Deutschen Automobil Treuhand GmbH, der nachstehend aufgeführten Verbände und des Bundesumweltministeriums.

Falls Sie sich trotzdem noch nicht sicher sind, ob Ihr SEAT Fahrzeug mit E10 betankt werden kann oder Sie weitere Fragen zu dem Biokraftstoff haben, wenden Sie sich gerne an Ihren SEAT Partner.